EinführungIntimbereich

Habt ihr euch auch schon mal gefragt, wie genau der weibliche Intimbereich aufgebaut ist oder welche besondere Rolle der pH-Wert für euer Scheidenmilieu spielt? Wir haben euch das Thema kompakt zusammengefasst! Außerdem erfahrt ihr mehr über den Zusammenhang der Scheidenflora und eurer Intimgesundheit.

Klingt kompliziert? Ist es nicht – durch einen bewussten Umgang mit eurem Körper könnt ihr viel bewirken. Starten wir mit dem Aufbau des Genitalbereichs.

Medical Advisor Ramona Schwarz

Medical Advisor

Ramona Schwarz

Apothekerin
DR. KADE
Medical Affairs

Der weibliche Intimbereich

Intimbereich: Rolle und Funktion

Zuerst zum Grundlegenden über den Genitalbereich: Der weibliche Intimbereich unterteilt sich in die äußeren und die inneren Geschlechtsorgane und hat vielerlei Funktionen:

  • Zu den äußeren Geschlechtsorganen (auch Vulva genannt) zählen der Venushügel, Scheideneingang, Scheidenvorhof, die Vulvalippen (Schamlippen) und die Klitoris, umgangssprachlich auch Kitzler genannt. Der Kitzler ist verantwortlich für das sexuelle Lustempfinden.
  • Die Grenze zwischen den äußeren und den inneren Teilen eures Genitalbereichs ist das Jungfernhäutchen.
  • Die Vagina (Scheide), Gebärmutter, Eileiter und die Eierstöcke gehören wiederum zu den inneren Geschlechtsorganen.
  • Die Scheide könnt ihr euch wie einen länglichen Schlauch vorstellen. Dieser ist meist 8 bis 10 cm lang und verbindet die äußeren Geschlechtsorgane mit eurer Gebärmutter.

Jetzt wisst ihr über den inneren und äußeren Genitalbereich Bescheid. Im nächsten Abschnitt erfahrt ihr mehr über die Scheidenflora, die maßgeblich zu eurer Intimgesundheit beiträgt.

Intimquiz KadeFemina

Intimquiz

Vulva, Vagina und Venushügel: Wie gut kennst du deinen Intimbereich? Teste dein Intimwissen mit unserem Quiz.

mehr ...

Intimquiz

Vulva, Vagina und Venushügel: Wie gut kennst du deinen Intimbereich? Teste dein Intimwissen mit unserem Quiz.

mehr ...

Aufbau der Scheidenflora

Für eine gesunde Scheide sind bestimmte Bakterien unverzichtbar. Sie sind Teil der sogenannten Scheidenflora. Im Gegensatz zu anderen Mikroorganismen sind sie aber keine Krankheitserreger, sondern nützliche Helfer. Zu den Helfern gehören vor allem Laktobazillen (Milchsäurebakterien). Diese sind stäbchenförmige Bakterien, die Zucker in Milchsäure umwandeln. So entsteht das saure Milieu der Vagina mit einem niedrigen pH-Wert von etwa 3,8-4,5. Dank der sauren Umgebung können Krankheitserreger nur schlecht oder gar nicht wachsen.

KadeFlora MilchsäurekurDie Regenerationskur für eine gesunde Scheidenflora

KadeFlora Milchsäurekur

Zur Wiederherstellung des natürlichen sauren Scheidenmilieus, sowie der damit verbundenen Regeneration und Aufrechterhaltung der Vaginalflora.

mehr ...
  • behandelt Ausfluss und Intimgeruch bei bakterieller Vaginose*
  • reduziert das Risiko von wiederkehrenden Harnwegsinfekten
  • normalisiert den pH-Wert, auch in der Schwangerschaft

* Bei bakterieller Vaginose als Ergänzung zu einem Antibiotikum (unterstützende Behandlung) oder bei bekannter, leichter Symptomatik als Einzeltherapie (alternative Behandlung zu einem Antibiotikum)

Selbsttest

Jucken, Brennen, Wundgefühl oder riechender Ausfluss? Zieh unseren Selbsttest zu Rate, worum es sich handeln könnte.

mehr ...

Selbsttest

Jucken, Brennen, Wundgefühl oder riechender Ausfluss? Zieh unseren Selbsttest zu Rate, worum es sich handeln könnte.

mehr ...

Sanfte Reinigung des Intimbereichs

Reinigt eure Intimregion sanft mit einer speziellen Intimwaschlotion, z.B. von KadeFemin, oder lediglich mit Wasser, damit das natürliche Milieu nicht gestört wird.

Bei einer sanften Intimpflege sind Scheidenspülungen, Intimdeos und Feuchttücher überflüssig. Ihre Verwendung ist eher von Nachteil, da sie der natürlichen Scheidenflora schaden.

Achtet nach dem Gang zur Toilette auf die richtige Wisch-Technik. Dabei von der Vagina zum After hin wischen und nicht andersherum.

Wechselt nach dem Wasserbad oder Sport möglichst rasch eure Kleidung. So lässt sich vermeiden, dass sich Krankheitserreger in der feuchtwarmen Umgebung vermehren.

KadeFemin IntimwaschlotionSanfte Intimhygiene mit wertvollen Inhaltsstoffen

KadeFemin Intimwaschlotion

KadeFemin Intimwaschlotion reinigt sanft, befeuchtet und beruhigt trockene empfindliche Haut im Intimbereich.

mehr ...
  • reinigt sanft, spendet Feuchtigkeit, beruhigt und pflegt trockene, zu Juckreiz und Rötungen neigende Haut
  • für die tägliche Reinigung, im praktischen Dosierspender
  • ohne allergene Duftstoffe
  • für Veganerinnen* und Diabetikerinnen geeignet

*ohne Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs

KadeFemina Intimpflege
Intimpflege

Eine optimale Intimpflege unterstützt die natürliche Schutzfunktion der Scheide. Erfahre hier, was du beachten solltest.

mehr ...
Scheidenflora

Eine intakte Scheidenflora ist wichtig für eine gesunde Vagina. Für dein Wohlbefinden tragen einige Faktoren wie pH-Wert und nützliche Bakterien bei.

mehr ...